Weinberge

weinberge

DIE WEINBERGE
 
Unsere Mitglieder versorgen die Weinkellerei mit der Ernte aus ihren Weinbergen, die in den unterschiedlichsten Orten der Insel liegen und somit den Weinen von Las Tirajanas ihren typischen Charakter und eigener Persönlichkeit verleihen.
 
Die Weinkellerei stellt 8 verschiedene Weinsorten her, welche das Mikroklima der verschiedenen Orte darstellen, wo sich die jeweiligen Weinberge befinden. Die Weinberge im Süden haben gelegentlich sehr extreme Windstärken sowie trockene und harte Basaltböden, die bei den letzen Vulkanausbrüchen entstanden sind. Die Weinberge auf der mittleren Zone der Insel sind alt, aus blauen traditionellen Weintrauben. Diese alten Weinberge liegen auf einer Höhe über 1000 m, an steilen Abhängen aus sehr losem Lavakies, der die Feuchtigkeit der Passatwinde und des leichten Nebels aufsaugt, wodurch das Reifen der Weinstöcke begünstigt wird.
 
Südzone
 
Die Weinstöcke in La Caldera de Tirajana und Fataga stammen aus Weinplantagen, die in den 90er Jahren als Spalierreben angelegt wurden, um den Anbau und deren bessere Belüftung zu erleichtern. Diese Weinberge werden immer älter und mit jeder Ernte bietet die Weinlese neue Nuancen und eine höhere Qualität. Diese Gegend zeichnet sich durch den Anbau von verschiedenen weißen Rebsorten aus, vulkanische Malvasiertraube, Verijadiego, Albillo, Verdello, Listán blanco, Muskatellertraube und weitere aus geringer Produktion.
 
Die Landschaft ist einzigartig, Weinberge umgeben von Palmen und Olivenbäume, welche die Schlucthen („barrancos”) des Südens der Insel kennzeichnen. Die Rebsorten haben ein tiefes Aroma und sind sehr unterschiedlich in ihren Eigenschaften, was uns erlaubt verschiedene Weißweine herzustellen, manche aus einer einzigen Rebsorte, die ihre Persönlichkeit und typisches Aroma völlig entfalten können. 
 
Auf mittlerer Höhe
 
Die Weinberge auf der mittleren Zone der Insel liefern den Großteil der Weinernte aus blauen Rebsorten, mit denen wir die Rotweine unser Weinkellerei herstellen. Diese Weinberge sind über 50 Jahre alt und werden mit den typischen blauen Rebsorten der Insel auf die traditionelle Art angelegt, wobei der Listán negro hervorsticht. Es handelt sich dabei um einen Höhenanbau an schwierig zugänglichen vulkanischen Abhängen mit harten Bedingungen, den die Winzer mit großer Mühe über Generationen hinweg beibehalten haben. Hier wird die traditionelle Art von Weinbau im Topf angewandt. Der Boden ist meistens aus vulkanischem Lapilli, sehr locker und oft mit einem tonhaltigen Untergrund versehen, der das Wasser speichert und die erforderlichen Nährstoffe liefert. Das Mikroklima dieser Gegend ist mit einem Wolkenmeer gekennzeichnet, das durch die Passatwinde entsteht, vor allem im Sommer wenn die Weintrauben gerade reifen. 
Die modernsten Weinplantagen von blauen Rebsorten, sowohl im Süden als auch auf mittlerer Höhe, werden an Spalieren gezogen und ergeben zurückgewonnene blaue Rebsorten wie Vijariego negro, Castellana, Baboso negro und Tintilla.
Bodegas Las Tirajanas © 2013   |  Impressum  |  Webmap  |
Startseite  |  Weinkellerei  |  Weine  |  Weinberge  |  Blog  |  Standort  |  Kontakt
Entwickelt von AVANT
BODEGAS LAS TIRAJANAS S.A.T.
c/ Las lagunas s/n
35100 San Bartolomé de Tirajana
Las Palmas - España
Tlf: 628 216 683
info@bodegaslastirajanas.com